Darf’s auch etwas leichter sein?

Persönliche Freiräume im Bermudadreieck von Führung, Partnerschaft und Nestbau

Stoppen, immer wieder stoppen, um nachzuspüren und tragfähige Entscheidungen zu treffen. Das geht und ist überlebensnotwendig in der Phase, in der du sowohl beruflich durchstartest, dein Kind bei euch landet und euer Wohnraum mit Eigenleistung gezimmert wird. Insgesamt sind es einfach viel zu viele To-dos und Bedürfnisse anderer Menschen, die du erfüllen sollst. Ach ja, und dann ist ja da noch deine Paarbeziehung. Was du tun kannst, damit ihr zusammen bleibt und euch ein Leben nach euren Werten und Visionen baut: Das findest du in meinem Selbstlernwerk.

Zum Buchkauf

Aus dem Inhalt

Ich nehme dich an der Hand. Wir bauen erst mal deine Basis für Zufriedenheit wieder etwas auf, um dann gestärkt die zentralen Themen der Entwicklung anzugehen:

Dein privater Bereich: Lebe bewusst

  • Gesunde Basis: Körperliche Regeneration, emotionale Entlastung, gedankliche Distanzierung
  • Blick in den Spiegel: Individuelle Prägungsbrille, Stress verstehen, wertschätzende Kommunikation
  • Work-Family-Balance: Paarzeit, Beziehung, Mental Load

Arbeitsbereich: Werde zur bestmöglichen Führungskraft

  • Führung in hybriden Welten: Salutogenese und New Work, Meta-Gelder-Führungsstil, Veränderungen begleiten, Wertschätzende Kommunikation im Team
  • Diversity: Gleichberechtigung konsequent stärken
  • Collaborations Tools: Konferenz-Tools ausnutzen, Routinen für Remote-Führung, Online-Tools

In der Einleitung beschreibe ich das Leben im Quadranten der Held:innen. Du bist nicht alleine. Es geht so vielen genau wir dir/euch. Und weißt du was? Es geht nicht darum, es auszuhalten und da irgendwie durchzukommen. Nein, es geht vielmehr darum, dir selbst treu zu werden und dann auch zu bleiben. Das kostet Mut, den ich mit diesem Buch bei dir stärken möchte.

Hier kannst du dir in Ruhe meine Einleitung durchlesen. Klick einfach aufs Dreieck, damit startest du einen Film der Beispielseiten, den du jeder Zeit stoppen kannst.

Zum Buchkauf

Perspektive

Wir sind für unsere Taten verantwortlich. Wir haben den Auftrag, uns mit dem zu zeigen, was uns wichtig ist. Mal kämpfen wir dafür, mal ziehen wir uns in Gedanken zurück. Aber wenn wir uns zeigen, sind wir nicht für die Reaktionen der anderen Menschen verantwortlich. Unser Auftrag ist es, verantwortungsvoll mit uns selbst umzugehen und uns damit sichtbar zu machen. Unsere Partner, Kinder, Mitarbeiter:innen haben dadurch die Chance, uns kennenzulernen. Wir werden vorhersehbar, weil wir für unsere Werte einstehen. Die anderen sind nun selbst gefordert, sich damit auseinanderzusetzen und uns ehrlich zu antworten. Das können wir keinem abnehmen.

 

Dein Coach, Robert

Eckdaten

  • Gestaltet, damit du Freude hast beim Lesen
  • Mit Mini-Postern, Arbeitsblättern und Tests
  • Mit Gratis-Kurs für alle Materialien
  • 200 Seiten
  • eBook 2,99 €
  • Taschenbuch 13,98 €
  • Hardcover 22,99

Zum Buchkauf

Bisherige Rezensionen (Amazon: 24 mit 5 Sternen)

 

  • Christina Alex: Ich habe es verdient, das es leicht und einfach geht! Robert Jautschus Buch „Darf‘s auch etwas leichter sein?“ macht die eigene Veränderung ganz leicht und bläst förmlich den Stress weg, weil es so einladend, gewinnend und leicht geschrieben ist. Als Leser habe ich das Gefühl Verständnis zu bekommen und mit meinen Stressthemen nicht alleine zu sein. Der Test zum Inneren Antreiber hat mir noch einmal verdeutlicht, wie ich unbewusst funktioniere und aus Kindertagen konditioniert bin. Dadurch kann ich noch liebevoller mit mir selbst umgehen und dem Gegenüber nur danken so ein wertvoller Spiegel für mich zu sein, auch wenn das, im Eifer des Gefechts, natürlich nicht immer gelingt.
    Sehr wertvoll und bereichernd finde ich auch die Brücke zu medizinischem und ernährungsfachlichem Wissen, die im Buch geschlagen wird. Mir war zum Beispiel nicht bewusst, dass der Abbau von UREA Rückschlüsse auf den Belastungsumfang bei Dauerstress gibt. Zusammenfassend ist das Buch von Robert Jautschus wirklich für jeden etwas, ob Manager, gestresste Hausfrau und Mutter oder Leistungssportler. Der Autor schafft es einen gelungenen Bogen zwischen kindlicher Konditionierung, Stress in Beruf und Alltag, Ernährung und Sportwissenschaft herzustellen und das auf unterhaltsame und leichte Art und Weise.

 

  • Trixi Trumert: Von innen nach außen. Robert Jautschus zeigt in seinem Buch, wie wir die Bereiche Job, Partnerschaft und Familie unter einen Hut bekommen. Der Schlüssel ist ‘einfach’: der Schlüssel sind wir selbst.
    Uns wurde beigebracht zu funktionieren und unsere eigenen Bedürfnissen zu überhören. Daher dürfen wir wieder lernen, auf uns selbst zu hören. Das hat einen enormen positiven Einfluß auf unseren Job als Führungskraft, Familie, Partnerschaft und auf die eigene Gesundheit und hat nichts mit Egoismus zu tun. Und genau darum geht es in diesem Buch.
    Besonders beeindruckend in diesem Buch sind die vielen Übungen und praktische Tipps, damit die neue Art zu denken auch in den Alltag integriert wird.
    Die zahlreichen Grafiken helfen zudem, die Inhalte verständlich darzustellen und erleichtern die Umsetzung.

 

  • Linda Bosse: Heldinnen und Helden: Das wurde aber auch Zeit…. Nämlich, dass sich endlich jemand umfassend dem „Bermudadreieck“ von Führung, Partnerschaft und Nestbau annimmt. Genau das macht dieses Buch von Robert Jautschus so wertvoll. Natürlich gibt es Bücher zu den einzelnen Themen. Aber erst im Zusammenhang entsteht eine Lebenshilfe, die wirklich auf die Bedürfnisse der Menschen eingeht, die sich in eben diesem Spannungsfeld bewegen: gleichzeitige Herausforderungen von Beruf, Partnerschaft und Karriere.
    Robert Jautschus lässt die Leserin und den Leser teilhaben: An seinen Erfahrungen und seiner Entwicklung – und das in einer bemerkenswerten Offenheit. Aber gerade deshalb wird so deutlich, dass Jautschus genau weiß, von was er spricht. Sympathisch, pragmatisch und wertschätzend nimmt der Autor mit auf die Reise zum ehrlichen Blick auf das eigene Leben. Anschaulich beschreibt Robert Jautschus Schritt für Schritt den Weg zum bewussten Leben und Gestalten im privaten Bereich, der Work-Family-/Paar-Balance und der Entwicklung zur bestmöglichen Führungskraft.
    Abgerundet wird dieses klasse Buch durch vielfältige Materialien, die sich Leser:innen von der Lernplattform seiner Website herunterladen können und die aus diesem Buch umso mehr ein praktisches Workbook machen.
    Meine ganz klare Empfehlung an alle Held:innen, die jeden Tag im „Bermudadreieck“ stecken: Buch lesen und loslegen!

 

  • Margarita Grassl: Spannt den Bogen von Selbstreflexion bis Führung. Robert Jautschus schreibt mit viel Empathie für die breit und tief gehenden Herausforderungen von Menschen, die sowohl Job als auch Familie lieben, viele Aufgaben jonglieren und den anspruchsvollen Spagat zwischen allen Bedürfnissen und Verantwortungen, für die sie zuständig sind, schaffen und gestalten wollen.
    Das alleine ist bereits wohltuend in der anspruchsvollen Lebensphase zwischen Kind, Karriere und Beziehung.
    Die konkreten Tools und vor allem auch die Tests zur Einschätzung der eigenen Situation und als Gesprächsbasis in Partnerschaft und Unternehmen sind hilfreiche Denkanstöße (und spannende Basis für den Austausch mit Partner:in oder auch Team!).
    Das Buch spannt damit den Bogen von ausgiebiger Selbstreflexion bis hin zu Konsequenzen für Führung und agilem Leadership, und stellt wichtige Fragen die ein bewusst gestaltetes Privat- und Berufs-Leben.
    Authentisch, ehrlich und angereichert mit persönlichen Geschichten, sowie inhaltlich äußerst vielseitig (Reflexion der eigenen Kindheit und Prägung, Stress-Modell, Work-Family-Balance, Gewaltfreie Kommunikation, Remote Führung und online Kollaboration, Diversity und Meta-Gender-Führungsstil…) Viele Konzepte, Ansätze und Gedanken sind hier versammelt, um die eigenen Prioritäten zu hinterfragen – und bei bewusster Neuausrichtung Entlastung durch klare(re) Werte zu schaffen.

 

  • Romy Baur: Geniale Praxisanleitung zum Umsetzen. Es gibt viele Ratgeber, wenn es um die Balance zwischen Familie, Beruf und den eigenen Bedürfnissen geht. Leider habe ich immer Ideen und Anregungen für die Umsetzung im Alltag gesucht. Dieses Buch beinhaltet alles: Praxisbeispiele und tolle Anleitungen zum Selbermachen.
    Natürlich wird sich „nur“ vom Lesen nichts ändern, aber ich finde, Robert Jautschus ist es gelungen, viele Anregungen zu vermitteln, um eine kleine Kiste mit passenden Alltagstools, die zur Familie passen, zu schnüren. Ich kann dieses Buch sehr empfehlen. Ob als Geschenk oder für sich selbst. Ich wünschte, es hätte dieses Buch schon viel früher gegeben, als meine Kinder noch klein waren.

 

  • Dr. med. Jörg Peter Schröder: Authentisch und praxisnah.. „Darf’s auch etwas leichter sein“ ist nicht nur ein Titel seines Buches, sondern eine Einladung, die uns Robert Jautschus auf eindrückliche Weise bietet. Durch einen tiefen Einblick in seinen eigenen Lebensweg zeigt Jautschus, wie man inmitten des oft stürmischen Bermudadreiecks von Führung, Partnerschaft und Nestbau persönliche Freiräume schafft. Für alle, die sich in der Position eines gleichberechtigten Paares mit Kindern und beruflichen Ambitionen wiederfinden, ist dieses Buch ein echtes Geschenk. Jautschus offeriert nicht nur persönliche Anekdoten, sondern liefert auch konkrete Fallbeschreibungen und stellt praxisnahe Tools und Techniken zur Verfügung. Sie helfen nicht nur dabei, den Alltag besser zu managen, sondern inspirieren dazu, mit Begeisterung und Neugierde nach alternativen, sinnhaften Arbeitsmöglichkeiten Ausschau zu halten. Besonders hervorzuheben ist die Art, wie relevante Themen wie Selbstfürsorge, Stressmanagement, Konflikthandhabung und wertschätzende Kommunikation angegangen werden. Die Erörterungen zur VUCA-World, Diversity und dem spannenden Konzept des Meta-Gender-Führungsstils bieten zudem frische Perspektiven, die in der heutigen schnelllebigen Zeit besonders wertvoll sind.
    Das Buch ist nicht nur ein Selbstlernwerk, sondern auch ein Begleiter. Es liest sich leicht, flüssig und ist in jeder Hinsicht erhellend. Eine absolute Leseempfehlung für alle, die nach mehr Balance, Verständnis und Freude in ihrem Leben suchen!

 

  • Karin Lausch: So inspirierend. Ein wirklich tolles Buch, das keine bessere Zeit hätte finden können, um zu erscheinen. Es ist hochaktuell und bietet wunderbar praktische Tipps. Definitiv eine Leseempfehlung!

 

  • Elke Panhans: Präzise, leicht umsetzbar und hochaktuell. In einem wunderbar leichten, präzisen und immer wertschätzenden Schreibstil beleuchtet Robert Jautschus in seinem Buch drei wichtige Situationen in der Zeit der höchsten Anforderungen im Leben.
    Ich wünsche mir, dass viele junge Eltern, aber auch Menschen aus allen anderen Altersklassen dieses Buch lesen und damit arbeiten. Die herunterladbaren Mini-Poster und Arbeitsblätter machen ein wunderbar leichtes Arbeitsbuch daraus.
    Es enthält sehr viele gute und gut umsetzbare Tipps, z.B. gleich zu Beginn die gesunde Basis, die wir in dieser Lebensphase fast immer aus den Augen verlieren.
    Immer wieder fließen Robert Jautschus eigene Erfahrungen ein, mit denen es den Lesenden einfach wird, zu verstehen. Und die Lösungen, die einem Betroffenen in der Situation nicht einfallen würden, weil sie so denkbar einfach sind, werden hier zusammengefasst und mit liebevoll gestalteten Bikablo-Zeichnungen illustriert.
    Mir hätte dieses Buch mit Sicherheit geholfen, weil es sich sehr gut in kleinen Etappen lesen lässt. Es eignet sich bestens zum Verschenken, aber auch als Geschenk für sich selbst. Vielleicht mag die oder der Schenkende als „Coach“ fungieren und dem betreffenden Paar immer wieder mit einem Thema auf dem Weg weiterhelfen?

 

  • Sandra Schulmeister: Leichtigkeit dringend gesucht – und gefunden. Mein Leben mit zwei kleinen Kindern und einem Beruf fühlt sich oft voll und schwer an. Da kommt das Buch von Robert Jautschus gerade recht: ja, es darf (bitte) etwas leichter sein. Und dafür habe ich in diesem Buch so viele praktische Anleitungen, Tests und kritische Fragestellungen gefunden, die zur Selbstreflexion einladen. Mit einem wertfreien, unterstützdenden „Coach Robert“ macht das Arbeiten mit den Arbeitsblättern so viel Freude, und ich habe zudem viel über New Work und agiles Arbeiten/Führen gelernt!

 

  • Elling 7777: Erfrischende und inspirierende Lektüre. „Darf’s auch etwas leichter sein?“ von Robert Jautschus ist ein Buch, das die Lesenden auf eine spannende Reise zur Selbstreflexion und persönlichen Entwicklung mitnimmt. In einer Welt, die oft von Stress, Hektik und anspruchsvollen Erwartungen geprägt ist, bietet dieses Werk eine wertvolle Perspektive, wie man das Leben mit Kindern und in Führung leichter gestalten kann.
    Sehr bemerkenswert ist die positive und optimistische Grundstimmung. Der Autor ermutigt die Lesenden, sich von der Last des Perfektionismus und der Selbstkritik zu befreien und stattdessen mehr Mitgefühl und Selbstakzeptanz zu entwickeln. Dieser Ansatz schafft Raum für persönliches Wachstum und Potenzialentfaltung.
    Ein weiteres Highlight des Buches sind die praktischen Übungen und Reflexionsfragen, die am Ende jedes Kapitels gestellt werden. Sie helfen, das Gelesene anzuwenden und echte Veränderungen herbeizuführen. Diese Interaktion mit dem Text macht das Buch zu einem persönlichen Begleiter, der ermutigt, aktiv an der eigenen Transformation zu arbeiten.
    Die Sprache des Autors ist klar und die Botschaften sind leicht verständlich. Der Schreibstil ist zugleich humorvoll und einfühlsam, was es den Lesenden ermöglicht, sich mit den Inhalten zu identifizieren und eine Verbindung zu ihnen aufzubauen.
    Ich kann dieses Buch uneingeschränkt empfehlen. Robert Jautschus hat mit „Darf’s auch etwas leichter sein?“ eine inspirierende und erfrischende Lektüre geschaffen, die dazu ermutigt, die Herausforderungen des (Familien-Berufs-)Lebens mit Leichtigkeit und Gelassenheit anzugehen.

 

  • H. B. Marie: Lebensnah, empathisch und einfach hilfreich! Als ich Titel und Buchrücken las, habe ich mich sofort angesprochen gefühlt. Es ist als würde der Autor direkt aus unserem Leben schreiben und ich denke er spricht damit einen Großteil der heutigen Familien mit Kindern an. Ich habe bislang nur die ersten Kapitel gelesen und kann jetzt schon sagen, dass das Buch unheimlich alltagsnah und empathisch geschrieben ist. Es trifft den Nagel auf den Kopf und gibt schon in den ersten Kapiteln sehr gute Anregungen und Ideen. Die eingefügten Zeichnungen sind leicht verständlich und gleichzeitig ausdrucksstark und sorgen neben den eingefügten Kernstatements für Abwechslung und Orientierung, worum es in den einzelnen Abschnitten geht. Es ist kein Buch zum Lesen am Stück, sondern eine Anleitung, sich schrittweise mit seinem Leben auseinanderzusetzen. Dabei ist es nicht abstrakt. Denn der Autor gibt zu Beginn einiges über sich und sein Leben preis und schreibt sehr empathisch, sodass man nicht das Gefühl hat, hier sei einfach irgendeine Theorie aufgeschrieben, die in der Praxis nur schwer umgesetzt werden könne. Vielmehr hat man das Gefühl, direkt und persönlich vom Autor angeleitet zu werden. Ich bin gespannt, welche Schätze dieses Buch noch bereit hält und kann es schon jetzt wärmstens empfehlen.

 

  • Iris Kaufmann: Ein mit Herz und Verstand geschriebenes Buch… voller alltagspraktischer Impulse für Freude im Leben. Beeindruckend, wie Robert Jautschus es geschafft hat, in so komprimierter Form mit Herz und Hirn alle Bereiche dieses sogenannten Bermudadreiecks zwischen Führung, Partnerschaft und Nestbau zu beleuchten und alltagspraktisch diese Themen zu bearbeiten und dazu so viel Material zu liefern, dass man sich dann weiter vertiefen kann. Ich bin wirklich beeindruckt. Dieses Buch sollte von vielen Menschen gelesen werden. Ich hoffe, es trifft auf viele, die noch erhöhtes Bewusstsein dafür brauchen und die es zur rechten Zeit benötigen. Ich kann sagen, hätte es dieses Buch schon einige Jahre früher gegeben, hätte ich es für mich sehr gut verwerten können.

 

  • Dagmar Gerigk: Einfach bei uns selbst anfangen. Leichter wird es, wenn wir nicht abhängig von den Umständen sind, sondern selbst unser Geschick in die Hand nehmen. Das beschreibt Robert Jautschus anschaulich und liefert dabei wertvolle Hilfestellungen.
    Mit dem Antreibertest oder der Reflexion der eigenen Glaubenssätze lernt der Leser seinen Anteil an möglichen schwierigen Situationen kennen. GFK und wertschätzende Kommunikation helfen dann, sowohl im Privatleben wie im Berufsleben stressfreier mit unseren Mitmenschen umzugehen. Das wiederum trägt zu einer besseren Work-Life-Balance bei.

 

  • Martin Fehling: Sehr konkret und vielfältig. Empfehlung auch an Lehrer:innen! Bin sehr angetan von der gelungenen Mischung aus kurzen Grundlageninfos und sehr pragmatischen Tipps zu allen Ebenen der gesunden – weil leichteren – Lebensführung.
    Habe mir das Buch als Fortbildner im Bereich Gesundheit von Lehrerinnen und Lehrern gekauft und bisher hatte ich noch kein Buch in der Hand, dass Aspekte wie Kommunikation, Selbstreflexion und auch körperbezogene Anregungen miteinander in einem Band so kurzweilig und gleichzeitig vertieft anbietet.
    Fazit: Ich werde es angehenden und „gestandenen“ Lehrkräften sehr warm empfehlen!

 

  • moeweemma: Sehr inspirierend und leicht. Was für ein tolles Buch! Lebensnah, inspirierend und tatsächlich leicht – wie im Titel versprochen. Absolute Empfehlung für alle Menschen die miteinander wachsen und Liebe leben möchten. Ein wahrer Schatz 🙂

 

  • Silke Jacobi: Gutes Buch mit praktischem Bezug. Ein Praxisbuch, das direkt zur Umsetzung anregt und nicht in theoretischen Beschreibungen und Analysen bleibt. Sehr hilfreich, anschaulich und nah. Man findet sich schneller in den Beispielen wieder als einem vielleicht am Anfang bewusst ist. Dann findet man schnell den eigenen Mehrwert in diesem kleinen, flüssig geschriebenen Buch.

 

  • Jeyzee: Stress raus, Freude rein. Ich wusste nicht, dass ich nur so wenig ändern müsste, um mein Leben wieder in Richtung Freude zu drehen.
    Daher empfehle ich dieses lebensnahe Buch von Herzen!

 

  • Christiane Susanne Weitzel: Unfassbar auf den Punkt gebracht. Robert beschreibt in diesem Buch nicht nur brandaktuelle Themen, in die er – präzise skizzierte – Fallbeispiele in alltäglichen Momenten und Situationen darin einbettet.
    Es fühlt sich in jedem Moment so an, als würde Robert freundlich auf der Schulter sitzen und sich mit mir als Leser diese Situationen sehr bewusst ansehen und mir eine Art Anleitung in die Ohren soufflieren, wie ich diesen oder jenen Weg einmal ausprobieren kann.
    Dieses Soufflieren passiert auf eine sehr achtsame und begleitende Art, die es mir möglich macht, in jedem Moment selber die Verantwortung zu übernehmen, um meine Entscheidung für jede Situation zu treffen.
    Ich lerne genauer hinzusehen, was ich in meinem Leben, in meinen Mustern routiniert tue, lerne diese Handlungen zu hinterfragen und bekomme direkt Angebote, diese Handlungen mit weicheren Subtiteln und milderen Bewertungen zu verstehen.
    Dadurch passiert Veränderung, ohne, dass ich für bewusste Entscheidungen treffen oder radikal Schalter in mir umlegen muss.
    In diesem Buch erhalte ich mit Roberts wertschätzender Begleitung einen wahrhaft unfassbaren Schatz, mich selber zu entdecken, mich zu ordnen und meine Handlungen mit mir und meinen Visionen, meinen Bedürfnissen abzugleichen.
    Beim Angebot des Übens und Ausprobierens erfahre ich unfassbar viel über die Hintergründe meiner Handlungen, beginne zu verstehen und mir bewusst zu machen, dass es leichter sein darf und ich genau das auch aus meinem Leben hervorzaubern kann: es leichter zu gestalten und zu leben!
    Mit diesem Werk erhalte ich meine Superhelden- Hilfe zur Selbsthilfe. Mit jedem Schritt gewinne ich die Autonomie über mein Leben, meinen Alltag und mein Handeln zurück.
    Danke für diese wundervolle Ode an das Vertrauen unserer Superkräfte!

 

  • Stefanie Behling: Ein so wichtiges Buch! Beim Lesen des Buches dachte ich ganz oft „Woher weiß Robert Jautschus so genau wie es bei uns läuft?!?“
    Als Selbstständige mit zwei Kindern, Haus, Hund etc. ist der Alltag wirklich oft sehr fordernd. Und man meint ganz oft, die anderen kriegen das alles immer so einfach hin, warum klappt das bei mir nicht?
    Das Buch hat mir gezeigt, dass ich nicht alleine bin, dass diese Herausforderungen ganz normal sind. Und vor allem: es zeigt, wie man diesen Herausforderungen begegnet und sie bestmöglich meistert. Robert Jautschus gibt lebensnahe Beispiele, streut persönliche Geschichten ein und zeigt konkrete Methoden auf. Das Ganze ist wirklich toll geschrieben und lässt sich leicht lesen.
    Für mich eine ganz klare Empfehlung. Nicht nur für Eltern mit kleinen Kindern, sondern eigentlich für alle, die versuchen, Beruf, Familie, Partnerschaft unter einen Hut zu bekommen und sich dabei selbst nicht vergessen wollen.

 

  • Yvonne: Mit Leichtigkeit und Freude zu lesen – persönliche Erfahrungen bereichern den Text. „Ich bin begeistert! Das Buch ‚Darf’s auch etwas leichter sein?‘ von Robert Jautschus hat mir erneut bewusst gemacht, dass wir alle nicht allein sind mit unseren Herausforderungen. Die Art und Weise, wie offen Robert seine eigenen Erfahrungen im Hinblick auf Führung, Partnerschaft und Nestbau einfließen lässt, hat mich wirklich berührt.
    Die Mini-Poster und Arbeitsblätter sind wie kleine Geschenke, die das Buch noch greifbarer und anwendbarer machen. Die beigefügten Bikablo-Zeichnungen verleihen dem Buch Roberts besondere Note, zumal er auch als Coach mit Bikablo-Zeichnungen seine Flipcharts veredelt. Wer nach einem Buch sucht, das nicht nur Ratschläge gibt, sondern den Leser persönlich abholt und das dabei mit Leichtigkeit und Freude zu lesen ist, der liegt mit diesem Buch hier definitiv richtig.“

 

  • Dr. Anja Timmermann: Gönn es dir.Du willst zur Arbeit und dich vor einer anstehenden Herausforderung noch konzentrieren, und zumindest vollständig angezogen und fleckenfrei pünktlich beim Termin erscheinen. In der morgendlichen Hektik des Kinder-für-KiTa-und-Schule-Fertigmachens fällt das Föhnen aus – du stopfst das Schminktäschchen in deine Handtasche. Dein Kind patscht dir beim anschnallen Nutella auf die Hose. Eine von vielen frustrierenden Episoden der Kind-Karriere Doppelbelastung.
    In dieser komplexen Gemengelage, in der so Viele zwischen 30 und 50 stecken, hilft das Prinzip Hoffnung oft nur kurzfristig – und die Folgen der Selbstausbeutung werden uns täglich in Artikeln über Burnout und Scheidungskinder vor Augen geführt. Besser ist es, du suchst dir einen erfahrenen Mentor und machst dir einen Plan für eine für dich funktionierende Führungspraxis: im Job, in der Familie – und für dich selbst.
    Robert Jautschus weiß wovon er spricht und führt junge Eltern mit seinem Buch mit klugen Fragen, Erfahrungswissen und Denkanstößen aus der Mühle der Doppelbelastung von Familie, Führungsjob und dem, was sonst noch so an dir zehrt und sich Leben nennt, sich aber oft gar nicht so anfühlt, wenn man drinsteckt.
    Dabei ist Robert ein äußerst sympathischer Kollege, der seine Erfahrung in beiden “Lagern” mit einem eleganten Mix aus zuhörender Ruhe und sportlicher Herausforderung rüberbringt.
    Unbedingt zu empfehlen!

 

  • Katrin Holl: So kannst du dein Leben als Führungskraft ganzheitlich gestalten. Wer würde bei der Frage „Darf`s auch etwas leichter sein?“ den Kopf schütteln? Trotzdem verhalten sich viele Menschen so, als ob sie das Nicken verlernt hätten.
    Robert Jautschus stellt in seinem Buch die Frage, ob es auch etwas leichter sein darf, dieses Leben als Eltern, Paar und Führungskraft mit Verantwortung in einem – und er macht Angebote, wie das wirklich gelingen kann.
    Liebevoll, empathisch, mit seiner ganzen Lebenserfahrung aus allen drei Bereichen sieht Robert erst einmal den Menschen und nimmt Dich als Leser an die Hand: „Guck, hier hast du die Möglichkeit oder hier, diese Möglichkeit, hast du sie schon entdeckt?“
    Was ich besonders toll finde sind die QR-Codes, die Du scannen kannst und sofort auf Arbeitsblätter und weiteres Material Zugriff hast, um in deinem Tempo tiefer zu gehen – und umzusetzen!
    Denn auch das spricht Robert aus: es liegt an dir. Sei gut zu dir und tue dir selbst gut. Hinter dem Bermudadreieck liegt ja noch ein ganzer Ozean, den kannst du dir auch angucken – ist schön da!Lieber Robert, meinen herzlichen Glückwunsch zu diesem Buch, es ist dir wieder einmal gelungen, Herzenswärme, Wissen, Erfahrung und Anleitung zum Nachdenken zu einem Ganzen zu machen!

 

  • Raid Dery: Eine Bereicherung für jede Führungskraft! Alle täglichen Anforderungen im Kontext von Führung, Partnerschaft und Nestbau werden klar und präzise beleuchtet. Es stehen zahlreiche Werkzeuge zur Verfügung, um diese Herausforderungen mühelos zu bewältigen. Nach der Lektüre fühle ich mich gestärkt und erkenne mich in den Herausforderungen meines Alltags wieder. Eine klare Empfehlung und ein Daumen hoch von meiner Seite.

 

Zum Buchkauf